Mikrosklerosierung

 

Besenreiser lassen sich recht gut behandeln.

Hier ist die Verödungstherapie die Behandlungsmethode der 1. Wahl.

 

Ein flüssiges oder auch leicht geschäumtes Verödungsmittel wird mit einer sehr dünnen Spezialnadel direkt in die kleinsten Venen eingebracht (Normale Spritzen würden einen zu hohen Druck erzeugen und die Venen zum Platzen bringen). 

Das Verödungsmittel greift die Venenwände an; die Venen gehen zugrunde.

Die Kompression in Form von Strümpfen, vor allem in den ersten 48 Stunden unterstützen die „Verklebung“. Nach einiger Zeit verschwindet die Vene.

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon
  • Black Twitter Icon